Gegründet wurde das heutige Weingut 1970 von Matthias Breit. Als Manfred Breit in jungen Jahren das Weingut übernahm, hat er den Grundstein für ein erfolgreiches Familienunternehmen gelegt, in dem er der Betrieb vergrößert und den Flaschenweinverkauf ausgeweitet hat. 

Seit 2000 ist das Weingut in den Händen von Holger Breit. Durch seine Ambitionen und Visionen hat er das Weingut zu einem modernen und zukunftsorientierten Unternehmen gemacht, dass auf eine naturnahe Bewirtschaftung seiner Weinberge und modernste Kellertechnik setzt. Fast 1 ha Rebfläche hat er abgestoßen, aber durch Zukauf, vor allen in der Premiumlage Goldtöpfchen, den Betrieb auf ca. 6 ha anwachsen lassen. 

„Wie die Ränge eines Amphitheaters“ rahmen die Weinberge den Ort ein. Das schrieb schon der römische Dichter Ausonius.